Sonnenzentrum Hartmann, Sonnenhaus

Das imposante Gebäude ist durch seine konsequent ökologische Holzbauweise kombiniert mit modernster Solartechnik – ein Lehrstück für zeitgemäße und umweltbewusste Architektur. Alle Rohbauteile also sämtliche Außen- und Innenwände, Decken und Flachdächer wurden im Gelände von SYNdikat vorgefertigt und innerhalb von 2,5 Wochen auf der Baustelle zusammengesetzt. Besondere Beachtung verdient die Fassade. Die Douglasien-Stülpschalung wurde in Wind und Wetter vorvergraut um eine einheitliche Flächenwirkung zu erzielen. Die 3-Schichtplatten aus Lärche erhielten durch ein spezielles Verfahren im Auftragen der Biofarben eine sehr elegante Oberfläche. In der Halle, deren Tragwerk aus Stahl konstruiert ist, produziert die Firma Hartmann Energietechnik leistungsstarke, individuell angepasste Solarmodule. Im angegliederten Informationszentrum gibt es Veranstaltungen, Seminare und Ausstellungen zum Thema alternative Energien. Seminargäste und Ausflügler werden in der Gaststätte »Sonne« mit leckeren Speisen aus der regionalen Küche verwöhnt. Ein Ausflug nach Oberndorf nahe bei Rottenburg lohnt sich also auf jeden Fall! Thomas Hartmann, ein Pionier der Sonnenenergie und Mitbegründer der solaren Einkaufsgemeinschaft (SEG) wird Sie mit dem Wissen und seiner Begeisterung für die Kraft der Sonne beeindrucken.

Architekt: Klaus Osterried
Werkplanung: SYNdikat AG, Zimmerei

Zur Übersicht